Die besten Gute-Laune-Tipps für den Herbst

Die besten Gute-Laune-Tipps für den Herbst




  Startseite
    Kürbis
    Rezepte ausprobieren
    Wohnung einrichten
    Gute Laune Tipps
    Herbst
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/gutelaune-herbst

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Neue Rezepte ausprobieren

Nicht nur Liebe geht durch den Magen. Auch das Wohlbefinden kann durch bestimmte Lebensmittel beeinflusst werden. Wenn das Kochen und Essen zur Routine wird, können Glücksgefühle schwerlich aufkommen. Vollkornprodukte enthalten einen hohen Anteil an Tryptophan, der landläufig als Vorläufer des Gluckshormons Serotonin gilt. Ingwer wirkt von innen wärmend und bringt dadurch auch den Kreislauf auf Trab. Die Wurzel enthält eine Menge gesunde Inhaltsstoffe wie Vitamin C, Magnesium, Eisen, Calcium und Kalium. Diese stärken das Immunsystem und halten Sie nicht nur gesund, sondern auch glücklich. Ingwer kann in der Küche vielseitig zur Anwendung kommen. Besonders mit saisonalen Gemüsesorten können so nicht nur leckere, sondern auch preiswerte Herbstgerichte auf den Tisch gezaubert werden:

Kürbis-Cremesuppe mit Kokosmilch und Ingwer:



Diese Suppe besteht aus nur wenigen Zutaten und ist schnell zubereitet. Dennoch passt sie hervorragend in den Herbst und schmeckt auch allen, die sich sonst für Gemüse oder Suppen nicht so begeistern können.
Die Zutaten und Zubereitung für 2 Personen:
- 1 Zwiebel und 1 Knoblauchzehe würfeln und in heißen Öl glasig dünsten
- 600 g Kürbis grob würfeln und kurz dazugeben. Mit 250 ml Gemüsebrühe ablöschen.
- Abgedeckt 10-15 Min. dünsten, bis der Kürbis weich ist.
- 1 Dose Kokosmilch und 150 ml Orangensaft hinzufügen.
- Die Suppe mittels Mixer oder Pürierstab pürieren.
- Nochmals aufkochen lassen und dabei ein daumengroßes Stück Ingwer hineinreiben.
- Zum Schluss mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Currypulver abschmecken.

Kürbis Gulasch:



- 1 Zwiebel fein würfeln.
- 250 g Rindergulasch in ½ EL Butterschmalz anbraten, Zwiebeln zufügen und kurz mit braten.
- Salzen, Pfeffern und 50 g Rosinen hinzufügen.
- Mit 250 ml Gemüsebrühe und 100 ml trockener Rotwein ablöschen und ca 1 Stunde köcheln lassen.
- 250 g frischer Kürbis würfeln, rund 10 min mitschmoren lassen.
- 50 g Crème fraîche zufügen und noch einmal mit Salz, Pfeffer und braunem Zucker abschmecken.
- Mit Salzkartoffeln oder Kürbispüree und einem kleinen Herbstsalat servieren.


Lasst es euch gut schmecken!
2.10.17 08:15
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung